Gelungener Saisonauftakt am Reusslauf 2017

Zum Saisonauftakt sind einige Stauseeläufer am Samstag 04.03.2017 nach Bremgarten gereist um am 35. Reusslauf in die neue Laufsaison 2017 zu starten.

Bei guten Bedienungen und frühlingshaften Temperaturen, starteten die Läufer am frühen Nachmittag in den jeweiligen Startblöcken und gingen auf den 11 km langen Rundkurs.

Der Start ist nach Aussage einzelner Läufer gelungen. Mit guten Zeiten haben die Stauseeläufer das Ziel in Bremgarten erreicht. Bei dem einen oder anderen Stauseeläufer hat es noch Luft nach oben, andere konnten gegen Schluss noch etwas zulegen, die Form stimmt und man ist für die weiteren Läufe zuversichtlich.

In Allem ein gelungener Anlass mit einer schönen Laufstrecke und wie gewohnt gut organisiert.

Weiterlesen….

Stauseeläufer starten in die neue Saison

Natürlich befanden sich die Stauseeläufer nicht im Winterschlaf, nein, ganz im Gegenteil, sie haben in den Monaten Dezember, Januar und Februar bereits kräftig trainiert. Schon am nächsten Wochenende findet in Bremgarten zum Saisonauftakt der elf Kilometer lange Bremgarten-ReussLauf statt. Auch für diese Laufsaison haben sich die Klingnauer Stauseeläufer einiges vorgenommen. Als erstes Highlight findet am 23. April der Internationale  Wiener Marathon (Halbmarathon) statt. Die sechs Läufer Edith Zihlmann,
Hilde Rippstein, Guido Rippstein, Martin Müller, Reto Wehrli und Thomas Wengi haben sich für den Marathon angemeldet. Patrizia Wengi, Rolf Adler und Röbi Laube werden die Halb-Marathon-Strecke unter ihre Füsse nehmen. Die Läufer werden von «Einpeitscher» und Fotograf Theo Zihlmann sowie von weiteren Helfern begleitet.

Voller Stolz dürfen Präsident Reto Wehrli und Trainer Thomas Wengi mit insgesamt 15 KS Mitgliedern nach Wien reisen. Während vielen unterschiedlich kurzen und langen Trainings, welche von Thomas Wengi und Martin Müller geleitet wurden, haben sich die Läufer bis jetzt gut vorbereitet. Die KS-Läufer haben sich unterschiedliche Ziele für das Jahr 2017 gesetzt. Auf dem Programm stehen zuerst der Reusslauf in Bremgarten und der Badener Limmatlauf. Danach geht es Schlag auf Schlag wie beispielsweise mit dem GP Bern, grösster Volkslauf in der Schweiz (10 Meilen) weiter. Im Juni geht es für fünf Tage.
ins Trainingslager nach Österreich, wo sich die Läufer den letzten Schliff unter der Leitung von Bike-Experte Theo Zihlmann holen. Auf diese Weise sollten die Teilnehmer bestens auf die kommenden Läufe wie Zermatt-, Jungfrau- und Luzern- Marathon gerüstet sein. Ebenfalls wird auch fleissig für die Waffenläufe in Wohlen und Lenzburg trainiert.

Weiterlesen….

Stauseelauf 2016

Am letzten Tag im Jahr wird unser Heimrennen rund um den Klingnauer Stausee durchgeführt. Zum ersten Mal sind wir in den Farben unseres lokalen Hauptsponsor am Gippinger Stauseelauf gestartet.


Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Hochnebel setzten die Läufer, in den unterschiedlichen Kategorien, einen Farbpunkt mit ihrer bunten Laufbekleidung.
Nach einer langen Saison ging es nochmal mit richtig Tempo auf den 7.53 km Rundkurs.

Weiterlesen….

Winterliche Temperaturen am Chlauslauf 2016

Mit einem Teilnehmerrekord von 1267 Läuferinnen und Läufern ist der Chlauslauf 2016 für die Veranstalter erfolgreich zu Ende gegangen. hlauslauf_2016_01Bei dem gelungen und gut organisiertem Laufevent, mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, haben vier Läufer der Klingnauer Stauseeläufer teilgenommen. Ein hochmotivierter Läufer der Laufgruppe musste wegen ein Erkältung leider zugunsten der Gesundheit den Lauf absagen.
Am heutigen Tag ist es für die Klingnauer Stauseeläufer gut gelaufen. Die tiefen Temperaturen haben die Leistung der Läufer nicht beeinträchtigt. 

Weiterlesen….

Herbstlicher SwissCityMarathon 2016

ksl_luzern_2016_01
Sonntag 05:49 Uhr, 5° Grad und Nebel, die ersten Klingnauer Stauseeläufer sind auf dem Weg nach Luzern. Mit 10’500 anderen Läufer aus 48 Nationen haben sich die Klingnauer Stauseeläufer um kurz nach 09:00 Uhr, bei herbstlichen Temperaturen um 7°- 8° Grad, in den jeweiligen Startblöcken eingefunden. Die Sonne hat sich an diesem Tag erst gar nicht gezeigt.

Zum 10. Jubiläum wurde die Streckenführung angepasst, was zu einem neuen Höhepunkt auf der abwechslungsreichen Strecke führte. Diesmal ging es durch die FCL Fussballarena. Eine ganz spezielle Atmosphäre hat die Läufer dort erwartet.

Weiterlesen….